Mittwoch, 14. Februar 2018

Unsere persönlichen Abendrituale und deren Wichtigkeit - Blogparade

Kinder brauchen Rituale!




Warum sind Rituale im Tagesablauf der Kinder so wichtig?

Mit bestimmten Ritualen schafft man für die Kinder Struktur und Vorhersehbarkeit in Tagesablauf. So wissen sie genau, was auf welche Aktivität folgt.Wenn ich mir zB. jetzt den Schlafanzug anziehe und die Zähne putze dann ist gleich Schlafenszeit und ich kann beruhigt einschlafen.
Mit Ritualen scheint die Welt in Ordnung zu sein, etwas auf das man sich immer wieder aufs neue verlassen kann und Sicherheit gibt.

Ich glaube in jeder Familie wird es diese Rituale vorallem zum Abend hin geben. Angefangen beim gemeinsamen Abendessen bis hin zum schlafen gehen. 
Diese können ganz unterschiedlich sein: Zusammen noch eine Folge der Lieblingsserie gucken, ein Spiel spielen, Bücher anschauen, Kuscheln usw

Aber wie sieht das denn bei uns zuhause mit der abendlichen "Routine" aus?


Wenn ich an unsere abendliche Routine denke fällt mir teilweise der Begriff "Chaos" ein. Das ist gar nicht so einfach für 3 unterschiedliche, sowohl vom Alter, dem Geschlecht wie auch den Interessen her passende Abendrituale zu schaffen.  Da der Papa mit seiner Schicht auch abends viel weg ist muss ich das alles alleine Stemmen und jedem der 3 Kinder auch gerecht werden, das zerrt manchmal schon ganz schön an den Nerven.
Die erste Punkt unseres Abends ist natürlich das gemeinsame Abendessen. In der Woche gibt es bei uns meist Brot, Lian bevorzugt Nutella, Sam Kalbsleberwurst und Amy ist mehr der Käse-Typ, ich sag ja, 3 Kinder, 3 total verschiedene Vorlieben. An einem Tag am Wochenende dürfen die Kinder mit uns einen Film schauen und da gibt es bei uns immer Pommes und Würstchen dazu. Die mögen wir alle! 




Anschließend werden die Schlafanzüge angezogen und im Bad, am besten  nacheinander, Zähne geputzt. Nacheinander? Ja das ist für das Familienklima echt besser, ihr wisst schon, 2 große Kinder auf kleinen Raum gibt aus irgendeinem Grund immer Streit ;-) 
Nachdem sie selber ihre Zähne geputzt haben kommen sie immer noch zu mir, damit ich drüber putzen kann. Wusstet ihr, dass man Kinder solange beim Zähne putzen unterstützen soll bis sie flüssig Schreibschrift schreiben können?




Wenn Amy, Lian und Sam mit allem fertig sind gehen wir meist nochmal zusammen ins Wohnzimmer, Lian leiht sich in der Schulbücherei immer gerne Bücher aus, und weil er ja selber noch gar nicht richtig lesen kann kommt es meistens so, dass ich allen 3 die Bücher noch auf dem Sofa vorlese. Unsere aktuelle Lektüre ist aber "Das blaue Häschen". Das Buch hat meine Schwester ausfindig gemacht und mir zu Weihnachten geschenkt. Wir haben als Kinder dieses Buch geliebt.




Danach bringen Sam und ich die 2 Großen in ihre Betten. Dort werden sie in ihre Decke gepackt und Lian hört dann noch gerne die Hörspiele von Ninjago oder Feuerwehrmann Sam und Amy bekommt Bibi und Tina oder Bibi Blocksberg angemacht. 
Auch wenn sie dann später gerne nochmal zu mir kommen um nochmal zugedeckt zu werden oder um noch ein Glas Wasser zu trinken, bereiten die Zwei abends keinerlei Probleme.



Wie ist das bei euch denn mit Kuscheltieren? Also bei Lian müssen die alle seinen Platz haben und dürfen einfach nicht fehlen. Also Lian´s Kuscheltiere nehmen den meisten Platz in seinem Bett ein. Auf dem Bild sind noch nicht mal alle drauf.




Bei unserem kleine Zwerg läuft das am Abend aber alles ein wenig anders. Da ist nichts mit ins Bett legen und Ruhe ist. Ich gebe es ganz offen zu, zu Sam´s Abendroutine gehört es noch mit mir zu kuscheln und das solange bis er schläft (und ich dann meistens auch)
Ist das schlimm? Viele denken jetzt wahrscheinlich "Wie kannst du nur?" aber ich bin der Meinung es ist nichts schlimmes daran sein Kind IN DEN SCHLAF ZU BEGLEITEN. Dem Kind tut es gut und auch für meine Seele ist es besser mein Kind ruhig neben mir einschlafen zu lassen als es im Bettchen weinen zu lassen damit es lernt alleine zu  schlafen. Und weil es uns beiden gut tut werde ich das auch erstmal so weiter führen.




So jetzt wisst ihr wie das bei uns abläuft und ich denke mal, dass es bei vielen von euch am Abend so ähnlich aussehen wird.



Mit meinem Beitrag habe ich an der Blogparade von Marie, von FaBa - Familie aus Bamberg, teilgenommen.
Schaut euch ihren und die Beiträge der anderen doch gerne HIER an.

Kommentare:

  1. Ich wünscht unsere Kleine wär schon geduldig genung zum Vorlesen. Freue mich wenn es soweit ist.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sina,
    vielen lieben Dank für deinen Einblick in eure Routine.
    Schön, das du bei unserer Parade dabei warst.
    Liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).